colTranslationsWe are honored to share the Messages from God
in the languages of the world.
world1
Eine Osterbotschaft von Jesus Wie man zu einer Brücke wird, so wie Er es gemacht hat 12. April 2006

Eine Osterbotschaft von Jesus

Wie man zu einer Brücke wird, so wie Er es gemacht hat

12. April 2006

Ostern ist in diesem Jahr der Moment, in dem alle Dimensionen von Zeit sich zu einer verbinden und das grosse Kreuz der Schoepfung bilden. Es ist das Tor zu einem neuen Leben, denn das Kreuz war schon immer das Zeichen des Erwachens, des manifesten Lebens, das sich selbst als Spirit, als Geist kennt. Nun erstrahlt dieses Kreuz aber über alle Himmel hinweg, ein Lichtkreuz. Aus diesem Grund komme ich in diesem Jahr zu euch, um eure Osterbotschaft zu sein.

Nicht allein ich als Jesus oder Jeshua oder der Logos, denn, egal bei welchem Namen ihr mich immer nennen wollt, ich bin einfach euer Bruder. Mehr noch, auch ich bin Liebe, die sich als Bewegung, als Leben manifestiert hat, und daher bin auch ich eine Zwillingsflammen- Liebe, ich und Maria Magdalena. Indem das grosse Kreuz aus Licht die Schwingen ausbreitet und zu Gottes Friedenstaube wird, kommt die Zeit des Ausgleichs zwischen dem Göttlich Männlichen und dem Göttlich Weiblichen. Es ist das wiedergefundene Zeitalter der Wahrheit, denn, wie es nun endlich ans Licht kommt ( und genau im perfekten Moment ), ging ich meinen Erdenweg gemeinsam mit meiner Geliebten, die man die Magdalena nannte.

Das Lichtkreuz ist das Zeichen der Balance, durch das man in das Zentrum von Gottes wunderbarer Liebe gelangt. Es ist auch das Symbol der Brücke zwischen der Dualität des Lebens auf Erden und der Einheit Gottes. Wie ihr alle wisst, ist es das, wofür ich das Kreuz verwendet habe. Durch die Macht meiner Liebe zu Gott, der ist, was wir sind, und zu den kostbaren menschlichen Seelen wurde ich zum lebenden Kreuz.

Ich hatte mein Leben in Gottes perfekter Anwesenheit gelebt, und kam dann in diese Welt durch mein spirituelles Gefäss. Jeder Augenblick meines Daseins war immer durchdrungen von Gottes Nähe und erstaunlicher Anwesenheit, und mein Herz zeigte mir nur das, was wahr und gut war, in allem, was ich vorfand - bis zum Augenblick des Kreuzes.

Mit meinem Einverständnis erlebte ich in diesem Moment das Getrenntsein von Gott. Ich erlebte alles - die Verzweiflung jedes Menschen, das Leid und die Unterdrückung des menschlichen Lebens. In diesem Moment wurde mein innerstes Wesen entzwei gerissen durch den Schmerz. Der Schock darüber war unerträglich, als mir bewusst wurde, dass Gott weder gefunden noch gefühlt werden konnte, wo wir doch immer bis zu jenem Augenblick miteinander verbunden gewesen waren.

In meiner Verzweiflung darüber schrie ich auf und wollte wissen, warum Gott mich

( uns ) verlassen hatte. In jenem Moment lastete auf mir der Gram jedes menschlichen Herzens - jedes Herzens, das sich getrennt meint von Gott, unserem grossartigen Schöpfer. Ich wäre diesem Schock unterlegen, wäre da nicht meine geliebte Maria Magdalena gewesen.

Ich fühle jetzt noch ihren Geist, der mit meinem so tief verbunden ist. Ich kann noch immer ihre Liebe fühlen, wie sie mich an jenem Tag erreicht hat. Und nur der Glaube des Göttlich Weiblichen brachte den Erfolg unserer Mission an jenem Tag hervor. Mit ihrem Glauben und ihrer Beharrlichkeit, dass die Liebe Gottes sich nicht verändert hatte und dass ich sie wieder erreichen könnte, und mit der Gnade unseres Schöpfers, der nie schwankt und uns nie verlässt, war ich in der Lage, an jenem Tag die Brücke zu erschaffen, die die Trennung überbrückt, die sich aus der Entscheidung der Menschheit gebildet hat.

Schritt für Schritt habe ich diese Liebe zurück gewonnen und hielt mich fest an meinem Gottesbewusstsein als Ursprung meines Lebens, ich fühlte die Liebe von Gott Ich Bin und verband mich tief mit meiner Quelle. Als ich das tat, sogar an jenem Ort, angesichts der Schmerzen der ganzen Menschheit, schufen wir, durch meinen Willen und ihren Glauben einen Pfad, durch den die Trennung von Gott für jedes menschliche Herz nunmehr überbrückt wurde.

Sobald die Brücke komplett war, erhob ich mich und lachte vor Freude ! Denn selbst im Angesicht all der Verzweiflung und des Glaubens an Schmerz und Angst wurden die Erfahrungen der Menschheit mit Anti- Liebe wieder zur Liebe zurück gebracht, endlich zurück zur Liebe.

Nun, meine Geliebten, meine Brüder und Schwestern, die zu mir hielten, als ich die Brücke schuf, es ist nun eure Aufgabe, diese Arbeit auf euch zu nehmen und sie zum Abschluss zu bringen. Es ist nun an euch, der Christus zu sein. Es ist nun an euch, eine Brücke über das Tal der Dualität zu schlagen, über den immer noch vorherrschenden dualistischen Verstand und den abgetragenen Glauben an etwas ausserhalb von Liebe. Das sind die Gründe, weshalb ihr gekommen seid - um den Rest der Brücke zu bauen, um die Arbeit zu beenden, die ich an jenen Ostern vor langer Zeit begann.

Ihr seid durch den Geburtenkanal gekommen und habt, anders als ich, menschliches Erbgut ( DNS ) angenommen. Eure Leben dienten dem Ziel, diese lebende Brücke zu bauen. An diesem Osterfest ist die Zeit gekommen. Es ist an der Zeit für jeden von euch, das zu tun, was ich getan habe, und noch mehr. Auch ihr müsst direkt auf diese Welt der Trennung schauen, wie ich es getan habe, und die Liebe Gottes erwählen.

Für mich war es ein Moment am Kreuz - oh, aber ein Moment so weit wie alle Zeit zusammen genommen, und so gross wie die Summe aller Ziele des Himmels in Allem Was Ist. Für euch ist es das Kreuz eures täglichen Lebens. Ihr habt diese Trennung schon so lange gelebt, dass ihr in euch selbst die Brücke erschaffen müsst, indem ihr ausschliesslich Gott wählt. Nur Gott, nur Gott. Nur Schönheit, Überfluss und Gnade.

Nur, wenn ihr das tut, kann die Menschheit wieder hoch gehoben werden in die Wahre Liebe. Denn so, wie ich den Pfad, die Brücke erschaffen habe, bringt ihr durch das Geschenk eures menschlichen Lebens und durch eure menschliche DNS die anderen mit.

Auch ihr müsst in der Welt sein, aber nicht von ihr. Ihr müsst euch entscheiden, sowohl den Willen wie auch den Glauben zu haben. Ruft eure Zwilllingsflammen - Liebe an und wisst, dass er/ sie euch helfen wird. Meine Lieben, meine geliebten Brüder und Schwestern, ihr müsst die Dualität vor euch ansehen und euch dafür entscheiden, nicht sie, sondern an ihrer Stelle nur Liebe wahrzunehmen. Nur Gott. Nur das, was real ist. Wo einmal euer Ego- Verstand war, darf jetzt nur mehr Gott sein. Und da, wo ihr einmal an zwei Mächte, an ´Gut´und ´Böse ´geglaubt habt, ist es jetzt so wichtig, ausschliesslich Liebe zu sehen und alle Eigenschaften Gottes.

Ihr müsst die Brücke bauen für das Erwachen der Welt. Es ist so, als wäret ihr Bergsteiger, die einen eisigen Gipfel erklimmen. Ihr müsst euch darauf konzentrieren, wo ihr die Haken setzt, und nicht auf die Stellen, wo ihr schon wart. Was euch hinaus heben wird aus der Trennung, heraus aus dem Chaos, aus der Dualität, das ist die Konzentration darauf, wo ihr hingeht, nämlich in die Wahrheit Gottes, die ihr seid - in die eine, niemals unterteilte Liebe, in ein Leben, das Überfluss ausdrückt und Freiheit und ewiges Leben. Alles das sind Dinge, die ich verankert habe, und ihr seid gekommen, sie zu beenden.

Ihr kennt diese Wahrheiten und euer Herz weiss über jeden Zweifel hinaus, dass ihr hier an meiner Seite wart, als ich über die Erde ging. Nun bin ich hier bei euch und eure Arbeit an der Brücke wird gebraucht. Das ist das Jahr. Erlaubt eurem Herzen, sich zu erinnern.

Es soll sich auch daran erinnern, dass keine Zeit mehr ist dafür, immer wieder zu einer Perspektive der Angst oder Schmerz oder Glauben an Mangel oder Abwesenheit von Liebe zurück zu kehren, oder zu irgendwelchen anderen alten Dingen der Welt. Und doch gebt ihr dem immer wieder nach und lasst zu, dass euer Verstand euch führt, und unterliegt damit der menschlichen Verzweiflung, statt an Gott festzuhalten.

Ich bin für euch hier. Ich habe euch meine Geschichte des Kreuzes erzählt, damit ihr sehen könnt, dass euer Weg genau derselbe ist. Ihr befindet euch heute am Kreuz, und was ihr wählt, das ist alles. Ihr seid die Hoffnung der Welt. Für euch habe ich diese Brücke geschaffen - damit ihr aufsteigen könnt aus dem Meer der Illusion und die Menschheit nachhause tragt.

Durch eure menschliche DNS könnt ihr die magnetische Anziehung erschaffen, die für das menschliche Herz spezifisch ist, damit könnt ihr euch verbinden und es nach oben ziehen. Aber ihr könnt den anderen erst helfen, sich zu erheben, wenn eure Augen sich darauf konzentrieren, wo ihr hingeht, nicht auf das, was hinter euch liegt.

So ist also an diesen Ostern der Aufruf für euch. Ich bin hier als euer lebendiges Beispiel und bewahre eure kostbaren Herzen unter meinem Schutz. Bitte, meine Brüder und Schwestern, erwählt nur das, was Wirklich ist. Und was es ist, das wisst ihr genau.

Während wir uns Ostern nähern, habe ich euch einige Dinge zu sagen. Erstens seid ihr die Erheber. Ihr seid die privilegierten Menschen, mit dem Privileg, Gott zu dienen, dem Privileg des Wirklichen Bewusstseins, ein offenes Herz zu haben, einer spirituellen Vision zu folgen, dem Privileg von Gottes Überfluss, der erweiterten Fähigkeiten, um euer Herz und eure Liebe zu öffnen. Wenn ihr die Gelegenheit habt, um die Welt zu reisen, dann wisst ihr, dass ihr das Privileg des materiellen Wohlstandes lebt, im Vergleich damit, wie so viele Menschen leben.

Weil ihr die seid, die Privilegien geniessen, ist es an der Zeit für euch, zu geben - in jeder Stunde, in jedem Moment Liebe zu geben - gebt eure Herzen und Seelen an diese Arbeit, eure Zeit und spirituellen Fähigkeiten, euch selbst, und gebt von ganzem Herzen. Wenn sich die Illusion vor euch in einer Weise aufbaut, die es euch schwermacht, loszulassen, dann beginnt einfach zu geben und das wird zu einer Veränderung führen.

Woran ich euch noch erinnern wollte, ist, dass die Liebe eurer Zwillingsflamme bei euch ist. Ohne sie könnt ihr nicht sein. Sie ist ein lebender Teil von euch. Legt auch hier euren Fokus allein auf die Wahrheit und nicht auf die Illusion, die ein Ergebnis eurer Gestern ist. Wagt den Schritt in das Christus- Sein. Dann erschafft die Brücke. Tut das, indem ihr festhaltet an dem, was Real ist, während ihr mit der Dualität konfrontiert werdet. Denn ihr werdet herausfinden, so wie es mir erging, dass sie deshalb Brücke genannt wird. Sie verbindet das Alte und das Neue.

Erinnert euch daran, dass ihr aus eurem Fokus erschafft. Das sind alles Dinge, die ihr bereits wisst. Aber nun wisst ihr auch, dass wir auf dieser glorreichen Strasse Partner sind.

Ihr habt alle Hilfe aus den Reichen des Lichts. Ich bin aktiv beteiligt. Ihr werdet mich fühlen, jeder einzelne von euch. Wir arbeiten gut zusammen. Und erinnert euch an Maria Magdalena. Sie ist euch nicht nur eine gute Hilfe, sie ist hier, um bei der Verkörperung des Göttlich Weiblichen denen zu helfen, die dafür bereit sind. Wir sind gemeinsam hier, um das Gleichgewicht zu bringen, um das Pendel zurück zu bringen in die Mitte, die der vertikale Arm des Kreuzes ist, zu den ausgewogenen Kräften des Lebens, anstelle eines reaktiven Ausschlagens als Reaktion auf das Männliche. Es ist vielmehr die Rückkehr zur wahrhaften, ausgewogenen Liebe, zum Göttlich Männlichen UND zum Göttlich Weiblichen, den wahren Kräften des Lebens.

Erlaubt euren Herzen, sich in diesem Jahr zu Ostern aufzuschwingen, wo sie die Friedenstaube treffen werden, die im Geiste euren Namen aussprechen wird und euch erweckt zu eurem Christus- Selbst. Und dann, gemeinsam, ganz sanft, werden wir die anderen erheben, bis jedes Herz sich daran erinnert, dass es nur Liebe gibt. Denn nachdem die Brücke am Karfreitag ( Good Friday = Guter Freitag ) gebaut sein wird, nachdem ihr die alten Glaubenssätze hinter euch gelassen habt und darauf vertraut, dass Gott die einzige Substanz ist, die ihr braucht, werdet ihr euer Leben, euren Atem und eure Identität an das Alles geben. Und dann werdet ihr zu Ostern die Wiederauferstehung haben - das Herz Gottes, lebendig und verankert in der Wirklichkeit. Gemeinsam werden wir lachen, während sich die Illusionen auflösen und wir unseren Brüdern und Schwestern helfen, aufzustehen und wir werden ihnen zeigen, wer sie sind.

Ich bin euer Bruder, euer Freund, und ich werde hier sein, um euer Leben mit meiner Anwesenheit zu berühren. Erinnert euch daran, dass alles durch Resonanz erreicht wird. Entscheidet, was ihr in euer Leben zieht, und dann, während ihr euch an Gott haltet und euch auf die Wahre Liebe konzentriert, erlaubt, dass alles, was ihr erlebt habt, durch Resonanz alle anderen Menschen anhebt, die Ähnliches erlebt haben.

Geht voran als das Christus- Herz, mit eurer Liebe als lebende Kraft. Alle Reiche der Liebe kommen zusammen, um euch zu unterstützen, und vor allem ich. Schaut nach mir aus und fühlt mich. Ich bin für euch erreichbar, ganz besonders jetzt zu Ostern. Ich Bin Jesus und liebe euch.

 

sidebar-stars-long-5






sidebar-stars-long-4






sidebar-stars-long-8
line

line
sidebar-sign-up
line
donate